Kategorien
Allgemein Hilfe für Betroffene

Hilfe für die Flutopfer

Die Hochwasser in Teilen Deutschlands haben etliche um ihre Existenz beraubt und nahezu alles zerstört. Wir sprechen mit Betroffenen und Helfenden.

Die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands hat tausenden nahezu alles genommen.

Anteilnahme und Hilfsbereitschaft sind groß.

Wir sprechen mit Betroffenen, Helfenden und Organisatoren von Spendenaktionen.

Die Sendungen können Sie hier nachhören:

Mitarbeiter von X Treme Worker Bestensee waren vor Ort in der Flutregion und packten mit an! Mathias Hentze schildert seine Eindrücke aus dem Katastrophengebiet


Sebastian Gellrich ist Stadtwehrführer der FF Königs Wusterhausen. Diese hat einen Solidaritätsfonds für Betroffene und Angehörige der FF Altena und FF Werdohl eingerichtet. Zusammen kamen unglaubliche 22.523,40€.

Am Dienstag, den 20. Juli, spendete die Kanalwurst KW 0,50€ je verkaufte Wurst an die FF Königs Wusterhausen. Es konnte ein Gesamtbetrag von 900€ übergeben werden.


Marie-Christin Wächter kommt aus Zeesen. Ihre Eltern wohnen direkt im Katastrophengebiet in Bad Neuenahr/Ahrweiler. Wie es ihr und ihren Eltern geht und wie geholfen werden kann, hören Sie hier:

Marie-Christin Wächter am 02. August 2021 über den aktuellen Stand:

Wie geht es Familie Wächter vier Wochen nach der Hochwasserkatastrophe? Carsten und Anke Wächter im Gespräch am 16. August 2021:

Spendenkonto:

Carsten und Anke Wächter

IBAN: DE81 7603 0080 0970 7618 40

BIC: CSDBDE71XXX

Consorbank

Verwendungszweck : Fluthilfe

Auch das Ingenieur- und Sachverständigenbüro Kiesinger
aus Zeesen hilft den betroffenen Familien mit einer glatten 1.000,-€ Spende.


Dirk Marx und Sascha Jankowsky zum Kinder- und Familienfest Neue Mühle und einer Spendenaktion für Betroffene

DIrk Marx über die Spendenaktion auf dem Kinder- und Familienfest Neue Mühle: